Yvonne Werner-Mees
  ein Viertel Rotlicht - Hafen- und Hurenlieder
 
 

Portrait
Chansonabende
Ein Viertel Rotlicht
Das Glück ist anderswo

El último Café
Termine
CD
Presse
Fotos

Kontakt
Impressum
"Ein Viertel Rotlicht" - wie alles anfing


1996 erhielt ich den Auftrag, für die Prostituierten-Selbsthilfeorganisation "Madonna e.V." in Zusammenarbeit mit dem Schauspielhaus Bochum auf einem Benefizabend zu singen. Also ging ich daran, Liedgut für eine etwa 20minütige "Rotlicht-Revue" zu sammeln. So enstand der Vorläufer für "Ein Viertel Rotlicht". Übrig blieb Material für ein abendfüllendes Programm, wenn nicht sogar zwei.
Zu der Zeit lebte ich in Hamburg St. Georg, dem Viertel wo Hans Leib und Hans Albers geboren wurden. Und tatsächlich trat ich einige Zeit darauf in einer alten Kellerspelunke (bei Moni im Villon) mit der ersten Version von "Ein Viertel Rotlicht" auf. Damals begleite mich Thomas Grubmüller, der auch die Melodie zu dem Gebet einer Dirne komponierte.
Bei den Proben zu dem Stück "Der Matrose" von Fernando Pessoa in Mannheim lernte ich den Pianisten Ulrich Nötscher kennen. Das Programm entwickelte sich durch unsere Zusammenarbeit schnell weiter. Vorallem entfaltete es sich durch die regelmässigen Auftritte in der Opera Buffa und das Mannheimer Publikum, dankeschön.

Eure Yvonne