Yvonne Werner-Mees
 
 
 

Portrait
Chansonabende
Termine
CD
Presse
Fotos

Kontakt
Impressum
Presse

Frech, lasziv und erotisch: Chansons im Galerie-Theater

Viel Applaus für Yvonne Werner-Mees und Ulrich Nötscher

Was für ein Auftritt im Galerie-Theater! Yvonne Werner-Mees präsentierte am Samstag "Chansons, Tangos und andere Sehnsüchte".

Es war nicht ihr erster Auftritt am Rothenfelder Markt, vor drei Jahren gab sie im Galerie-Theater Hafen- und Hurenlieder zum Besten. Wie schon beim letztem Mal wurde die Künstlerin aus Hannover von Ulrich Nötscher am Klavier einfühlsam begleitet. Dunkelrotes, enges Kleid, Hut auf dem Kopf, sinnlicher Blick, laszive Bewegungen - das optische Bild passte zum Programm. Es ging um Wehmut und Fernweh, Heimweh und Sehnsucht. Alles Gefühle, die Yvonne Werner-Mees gut kennt. Nach langem Umherziehen fand sie in Hannover ein Zuhause.
Die Texte und Chansons sind von Leere, Melancholie, Sehnsucht nach Freiheit geprägt. Besonders eindrucksvoll waren die argentinischen Tangos, die Yvonne Werner-Mees mit ihrer vollen erotischen Stimme besang - und mit einer ganz besonderen Körpersprache eindrucksvoll unterstrich. Da saß jeder Blick und jede Geste.
Aber auch freche töne fehlten in dem Programm nicht. Nach jedem Lied gab es Beifall und ohne Zugabe ließen die Wolfsburger Yvonne Werner-Mees und Ulrich Nötscher nicht von der Bühne.

Wolfsburger Allgemeine Zeitung 21.09.2004